Studentische Lehr-Lernassistenzen an Brandenburger Schulen

Studierende unterstützen Schulen

Die Corona-Pandemie stellt Lehrkräfte und Schüler*innen vor große Herausforderungen. Schulschließungen, (digitales) Home-Schooling und ein eingeschränkter Betrieb am Ende des Schuljahres 2019/20 haben allen Beteiligten viel abverlangt und es steht zu befürchten, dass sich die Unterschiede zwischen leistungsstärkeren und leistungsschwächeren Schüler*innen noch drastischer entwickeln. Im neuen Schuljahr 2020/21 sollen Lehrkräfte die Schüler*innen nach einer Lernstandsanalyse gezielt fördern und auch selbst in ihren Arbeitsprozessen unterstützt werden. Hierbei können Brandenburger Studierende eine große Hilfe sein. Als studentische Lehr-Lernassistenzen sind sie von September bis Dezember 2020 an Brandenburger Schulen im Einsatz, um individuell zu fördern, Lehrkräfte zu entlasten sowie beim Auf- und Ausbau digitaler Bildungsangebote zu unterstützen. Auf dieser Seite erfahren Sie alles Wichtige und können sich als studentische Lehr-Lernassistenz bewerben.

Informationen für Studierende  
Informationen für Schulen  

Einsatzmöglichkeiten

für Studierende an Schulen

Mediennutzung

  • Unterstützung bei der Gestaltung digitaler Lernumgebungen
  • Methodentraining „Digitales Lernen“
  • Erstellung und Kuration digitaler Materialien

Individuelle Förderung

  • Ausarbeitung und Überwachung individueller Arbeitspläne
  • Beratung bei der Bearbeitung von Aufgaben
  • Direktes und motivierendes Feedback

Lehrassistenz

  • Beteiligung bei Lernstandsanalysen
  • Vor-/Nachbereitung von Schulexperimenten
  • Pausenaufsicht

Außerunterrichtliche Angebote

  • Förderangebote in Kleingruppen für Kernfächer
  • unterrichtsbegleitende Angebote
  • unterrichtsergänzende Maßnahmen